CIO Magazin: Der CDO braucht einen Januskopf

Das CIO Magazin schreibt über die Nachfrage nach Kandidaten für den Posten des Chief Digital Officer (CDO). Die Personalberater von Korn Ferry äußern zeigen dabei auf , das viele Unternehmen noch nicht einmal genau definieren können, wie das Profil eines CDO aussehen soll.

Traumkandidaten für die Position eines Entscheiders in Zeiten der Digitalisierung sind selten, wie Alexander Wink, Senior Client Partner beim Personalberater Korn Ferry, beobachtet. Seine Kunden fragen vermehrt nach Kandidaten, die die Digitalisierung managen können, sagt Wink im Gespräch mit uns. Für Korn Ferry keine einfache Aufgabe. Nicht nur wegen derKnappheit geeigneter Fachleute, sondern auch wegen des Nachfrageverhaltens. „Das Bild eines Chief Digital Officers“ ist noch wenig ausgereift. Mandanten haben da häufig sehr unterschiedliche Vorstellungen“, erklärt Wink.

Das Bild des CDO entwickelt sich erst. Zahlreiche Positionen in Deutschland sind offe, geeignete Kandidaten fehlen.

Ein Grund mehr gerade für mittelständische Unternehmen, über einen Digitalen Beirat nachzudenken, der wichtige Impulse zur Digitalisierung der Unternehmen liefert – und bereits heute eingesetzt werden kann.

Empfehlen Sie uns:
Veröffentlicht in: CDO

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *